Training bis die Zähne klappern


Kategorie: Nachrichten

 

Am 07.10.2016 wurde der Bergwetterraum im Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung in Bad Tölz eingeweiht.

Im Einsatzgeschehen sind die Einsatzkräfte der Bergwacht Bayern oft mit extremen Bedingungen konfrontiert: Es schneit, es ist eiskalt, es ist dunkel und es geht der Wind. Diese Witterungen stellen auch besondere Anforderungen an die notfallmedizinische Versorgung der Patienten. Trainiert werden können solche Einsätze nun unter realistischen Bedingungen im Bergwetterraum des Bergwacht-Zentrums für Sicherheit und Ausbildung in Bad Tölz.

Jeder Gast der Eröffnungsfeier wurde mit Jacke und Handwärmer ausgestattet, bevor es hinter die große Metalltür ging. Dies war auch bitter nötig, da im acht Meter hohen Bergwetterraum bis zu ‑22°C herrschen. Von kalten Fingern oder Unbehagen war jedoch bei den Einsatzkräften, dieein Übungsszenario demonstrierten, nichts zu sehen. Klar wurde jedoch für die Zuschauer, dass es bei solch widrigen Bedingungen schnell gehen muss, damit der Patient nicht unterkühlt. Dies betonte auch Dr. Christian Freund, der das Einsatzszenario moderierte und auf die Besonderheiten der Patientenversorgung hinwies. „Die Erfahrung prägt sich deutlich mehr ein, als wenn man das gleiche Szenario in einem warmen Lehrsaal durchführt“.

Möglich gemacht hat diese Trainingseinrichtung die Stiftung der Versicherungskammer Bayern mit einem Förderbeitrag von 200.000 Euro. Wolfgang Reif, Vorstandsvorsitzender der Stiftung, ist überzeugt, dass alle Einsatzkräfte, die zukünftig den Bergwetterraum als Trainingsplattform nutzen, im Ernstfall besser, schneller und kompetenter helfen können. Diese Aussage wurde durch Theo Zellner, Präsident des Bayerischen Roten Kreuzes, bekräftigt.

Ein großer Dank ging von Norbert Heiland, dem Vorsitzenden der Bergwacht Bayern, an die Versicherungskammer Stiftung. „ Diese Unterstützung und das Engagement ist nicht selbstverständlich“, so Norbert Heiland.

Neben den extremen Trainings „bis die Zähne klappern“ für die Menschen, werden im Bergwetterraum auch Materialtests durchgeführt.

Der Bergwetterraum ist nun ein weiterer Baustein im Rahmen des Simulationstrainings im Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung.